Maibegegnung 2015

Nach den letzten zwei Aufenthalten in unseren jeweiligen Partnerstädten, entschieden wir uns dieses Jahr für Strasbourg, die europäische Hauptstadt, wo sich unsere beiden Kulturen kreuzen. 5 Tage lang entdeckten Deutsche sowie Franzosen gemeinsam die elsässische Stadt und ihre europäische Geschichte mit Hilfe einer Bootsrundfahrt, eine Raylle durch das Viertel der europäischen Instutition und der Besichtigung von “Lieu d’Europe”, Ort Europas, eine Austellung über Europa. Für einen Tag haben wir auch den Rhein überquert und den Europapark besucht.
Damit die Zeit in den langen Warteschlangen vor den Achterbahnen schneller vergeht, haben wir ein Quiz gespielt, bei dem wir mehr über Europa und seine Länder in Verbindung mit den Attraktionen des Freizeitparks lernen konnten.
Neben dem touristischen Aspekt war das Zusammenleben und den Alltag mit zwei unterschiedlichen Sprachen meistern, genauso wichtig. Deswegen fiel die Wahl auf eine groβe Gemeischaftsunterkunft. Auf dem Frühstückstisch: Kohlsalat, Käse, Schwarzbrot, Wurstaufschnitt, Baguette, Marmelade und Pain au Chocolat.Um die zwei Gruppen für Sprache und Kultur des Partnerlandes zu sensibilisieren wurden Sprachanimationen vorbereitet : ein deutsch-französisches Memory, speziell auf Saint-Péray und Groβ-Umstadt zugeschnitten, ein Wer-ist-wer Kennenlernspiel, ein Spiel rund um Klischees und Redewendungen, eine Reise in die Musik, mit einem Liederpuzzle.Dank dieser spielerischen Animationen, angeglichen an die unterschiedlichen Sprachniveaus der Teilnehmer, haben alle schnell verstanden, dass eine Kommunikation untereinander, auch ohne perfekte Sprachkenntnisse des anderen Landes gar nicht so schwer ist. Der interkulturelle Austausch hat unweigerlich die Freundschaft und Verbundenheit zwischen uns gestärkt.

Ein großer Dank geht an die Unterstützung des DFJW’s, ohne die dieser Aufenhalt gar nicht möglich geworden wäre.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>